Hochbahnsteig Bothfeld: Stadtbezirksrat hat Planungen zum Hochbahnsteig Bothfeld nicht abgenickt

  • Veröffentlicht am: 8. Februar 2019 - 18:00
Stadtbahnhaltestelle Bothfeld; Bild JüMa

„Hochbahnsteig-Neubau bedroht Wäldchen in Bothfeld“ titelt der Stadt-Anzeiger Ost am 07.02.2019 einen Bericht über die Bezirksratssitzung am 23.01.2019.


Geschützter Landschaftsteil Metzhof; Bild: JüMa

In dem Bericht entsteht der Eindruck, der Bezirksrat habe der Planung zum Hochbahnsteig zugestimmt, die auch Beeinträchtigungen des Geschützten Landschaftsteils Metzhof umfasst.

Wörtlich heißt es: „Hätte der Bezirksrat sich bremsend in das Verfahren eingemischt, droht sich der gesamte Hochbahnsteigbau zu verschieben. Weil der allerdings grundsätzlich fraktionsübergreifend gewollt ist, fühlten sich die Abgeordneten mitunter gezwungen, die Vorstellung der Infra abzunicken. „Wir stimmen deshalb zu, damit es möglichst bald losgeht“, so die Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion Jutta Barth“.

Tatsächlich hat der Bezirksrat jedoch die Planungen der Infra nicht abgenickt, sondern einer äußerst kritischen Stellungnahme der Stadtverwaltung zu diesen Planungen in dem laufenden Planfeststellungsverfahren zugestimmt.

vgl. hierzu Bericht auf der Homepage der Stadtteilgruppe

zum Bericht im Stadt-Anzeiger Ost