Ratsfraktion: GRÜNE setzen sich für den Bau von Hochbahnsteigen in Bothfeld ein

  • Veröffentlicht am: 17. Mai 2017 - 17:33
Bild: JüMa

Dr. Elisabeth Clausen-Muradian
Foto: Sven Brauers, © Grüne Hannover

Clausen-Muradian: „Wir wollen, dass die Stadtbahnhaltestellen Kurze-Kamp-Straße und Bothfeld 2018 mit Hochbahnsteigen ausgebaut werden!“

"Die barrierefreie Gestaltung des ÖPNV, um allen BürgerInnen eine uneingeschränkte Teilhabe am Gesellschaftsleben zu ermöglichen, ist ein wichtiges Ziel. Entsprechende gesetzliche Verpflichtungen bestehen bereits seit Jahren“, erklärt Elisabeth Clausen-Muradian, verkehrspolitische Sprecherin der grünen Ratsfraktion. „Umso verwunderlicher ist es, dass in Bothfeld mit dem Bau der Hochbahnsteige Kurze-Kamp-Straße und Bothfeld nicht, wie im Nahverkehrsplan 2015 vorgesehen, in 2017 begonnen wird. Der Bau der Hochbahnsteige ist hier besonders wichtig, da in Bothfeld auf dem Streckenast der Linie 9 von der Noltemeyerbrücke bis zum Endpunkt Fasanenkrug bisher keine Haltestelle barrierefrei ausgebaut ist“, so Clausen-Muradian.

Per Ratsantrag fordern die Grünen daher die Region Hannover auf, die Planung für den Ausbau der Stadtbahnhaltestellen Kurze-Kamp-Straße und Bothfeld der Stadtbahnlinie 9 mit dem Ziel einer Umsetzung in 2018 zu beauftragen. „Durch diese Planung soll es aber keine Verzögerungen bei der Planung und Errichtung von anderen Hochbahnsteigen im Stadtgebiet geben“, stellt die grüne Verkehrspolitikerin klar.

„Außerdem fordern wir von der Region, dass für den Hochbahnsteig Kurze-Kamp-Straße die Varianten 3 oder 3b realisiert werden, um den Erhalt des Bereiches als wichtiges Nahversorgungszentrum für Bothfeld zu stärken“, ergänzt Clausen-Muradian. „Nur bei dieser Lösung ist eine Erweiterung des bestehenden Lebensmittelmarktes als zentrale Einrichtung des Nahversorgungszentrums möglich. Darüber hinaus ist bei den Varianten 3/3b der Stadtteil insgesamt besser eingebunden. Das gilt insbesondere für die Anbindung des gerade entstehenden Baugebietes Hilligenwöhren mit ca. 250 Wohneinheiten und die dann im direkten Einzugsbereich der Haltestelle gelegenen senioren- und behindertengerechten Wohnungen.“

Hintergrund:

Heute (Mittwoch, 17.05.17) wird in der Sitzung des Stadtentwicklungs- und Bauausschusses der gemeinsame Antrag der Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen, der SPD, der FDP und der CDU im Rat der Landeshauptstadt Hannover zum Ausbau der Stadtbahnhaltestellen Kurze-Kamp-Straße und Bothfeld mit Hochbahnsteigen (Drucksache Nr. 1004/2017) behandelt.