Bothfeld-Vahrenheide: Einige Bolzplätze weiterhin gesperrt

  • Veröffentlicht am: 5. Februar 2017 - 13:11
Foto: Jürgen Margenfeld Gesperrter Bolzplatz

Die Bolzplätze „Emmy-Lanzke-Weg“, „Burgwedeler Straße“ und „Bothfelder Anger“ sind auch weiterhin für den Spielbetrieb gesperrt. Eine Herstellung der Verkehrssicherheit kann auf diesen Plätzen erst bei gleichbleibenden Temperaturen von mindestens 5° bzw. während der Vegetationsperiode ab April 2017 erfolgen. Das ergibt sich aus einer Antwort der Stadtverwaltung auf eine Anfrage der GRÜNEN Fraktion im Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide.

Aus Verkehrssicherungsgründen waren infolge eines Gerichtsurteils alle hannoverschen Bolzplätze gesperrt worden. Nach einer Überprüfung wurde ein Großteil der Plätze zwischenzeitlich wieder für den Spielbetrieb freigegeben.

Auch der Bolzplatz „Salzwedelerstraße/Leipziger Straße“ ist nach kleineren Reparaturmaßnahmen an der Spielfläche zwischenzeitlich vorübergehend wieder nutzbar. Dort muss der Belag zu einem späteren Zeitpunkt komplett überarbeitet werden, damit die Verkehrssicherheit dauerhaft gewährleistet bleibt. Der Bolzplatz „Emmy-Lanzke-Weg bleibt weiterhin gesperrt. Die für die Verkehrssicherheit erforderlichen Reparaturmaßnahmen an dem Asphalt-Belag können erst bei gleichbleibenden Temperaturen von mindestens 5° erfolgen. Ein entsprechender Auftrag wurde bereits erteilt.

Auch die Bolzplätze „Burgwedeler Straße“ und „Bothfelder Anger“ bleiben weiterhin für den Spielbetrieb gesperrt. Die Rasenplätze sollen während der Vegetationszeit ab April 2017 durch Hybridrasen umgestaltet werden, damit dauerhaft eine strapazierfähige und verkehrsichere Spielfläche bereitgestellt werden kann.

zur Anfrage und Antwort